HUMOR IST DER KNOPF;DER VERHINDERT;DASS UNS DER KRAGEN PLATZT: von Joachim Ringelnatz

Für meine Familie und Freude in der Schweiz

 

Ich wünsche Euch allen einen schönen Nationalfeiertag,

 

SOMMER

 

Bild34

 

Nationalfeiertag

 

Nationalfeiertag© Christoph Balsiger / swissinfo

Explodierendes Feuerwerk im Nachthimmel (in neuem Fenster)

Die Schweiz feiert jedes Jahr am 1. August die Entstehung der Eidgenossenschaft im Jahr 1291 (Rütlischwur) mit Ansprachen, Grillfesten und Feuerwerk.© swissinfo / Christoph Balsiger

Was den Amerikanerinnen und den Amerikanern der 4. Juli und den Franzosen der 14. Juli, ist den Schweizerinnen und Schweizern der 1. August. Der schweizerische Nationalfeiertag wurde 1891 eingeführt, 600 Jahre nach der Gründung der schweizerischen Eidgenossenschaft, derer an diesem Tag gedacht wird.
Im Gegensatz zu den kirchlichen Feiertagen war der 1. August lange Zeit in den meisten Kantonen ein normaler Arbeitstag. Erst seit 1994 ist dieser Tag in der ganzen Schweiz offiziell ein arbeitsfreier Tag.
Ein wichtiger Ort ist am 1. August die Rütliwiese über dem Vierwaldstättersee, wo sich 1291 Vertreter der drei Kantone Uri, Schwyz und Unterwalden versammelt und geschworen hatten, sich mit vereinten Kräften gegen Bedrohungen durch allfällige Eindringlinge zu wehren (Rütlischwur). Dieser Rütlischwur gilt als Gründungsakt der schweizerischen Eidgenossenschaft.
Der offizielle Teil der 1. August-Feierlichkeiten findet bis heute auf der Rütliwiese statt, wo die Bundespräsidentin bzw. der Bundespräsidentjedes Jahr eine Rede zum Nationalfeiertag hält.
Doch nicht nur auf der historischen Rütliwiese ist eine Rede zu hören: im ganzen Land halten eine Vielzahl von PolitikerInnen und anderen Persönlichkeiten Ansprachen zum Nationalfeiertag.
Viele Kinder und Erwachsene freuen sich jedoch am 1. August vor allem über die Feuerwerke, Lampions und Höhenfeuer, die ebenso zum Nationalfeiertag gehören wie die Ansprachen. Die Höhenfeuer haben in der Schweiz eine lange Tradition. Sie dienten unter anderem dazu, die Bevölkerung vor Gefahren zu warnen. Laut einer Legende hatten die Höhenfeuer manchmal auch eine abschreckende Wirkung: So sollen "barbarische Eindringlinge" den Rückzug angetreten haben, nachdem sie die im Genfer- und Bielersee reflektierenden Höhenfeuer gesehen hatten, und dachten, sie seien am Ende der Welt angelangt und würden nun direkt in den Himmel reiten.


http://www.swissworld.org/de/kultur/traditionen/nationalfeiertag/



    Advertisements

    11 Antworten

    1. Abrazos querida amiga!!!!!!!!!..gracias por tu vistas…..
      hemosa músia se escucaha!!!!!!!!

      Gefällt mir

      6. August 2012 um 23:51

    2. Gracias Erika por visitar mi blo, un abrazo, buen fin de seman.Bella, bellla música!!!!!

      Gefällt mir

      3. August 2012 um 22:54

    3. Wünsche dir ein schönes glückliches Wochenende Gruss Gislinde

      Gefällt mir

      3. August 2012 um 01:40

    4. pagel9284

      Liebe Pikola,hoffentlich habe ich keine Katastrophe mit meiner Bewertung gemacht! Ich wollte sagen,dass dein Post exzellent ist ! Ich wünsche Dir einen sehr angenehmen August! Viele Küsse Dir,meine Freundin aus Österreich.

      Gefällt mir

      2. August 2012 um 22:32

      • Grazie caro Pagel,no procuparti,non hai fato una catastrofe,ti auguro un buon fine settiman

        Gefällt mir

        3. August 2012 um 19:19

    5. Wünsche dir einen schönen Tag Grüsse Herzlich Gislinde.

      Gefällt mir

      2. August 2012 um 13:22

    6. Louis

      Erika gute Nacht.
      Ein schöner Abend für Sie.
      Küsse aus Frankreich.

      Gefällt mir

      1. August 2012 um 22:17

    7. Ti abbraccio cara Erika♥

      Gefällt mir

      1. August 2012 um 20:32

    8. dolceuragano

      Buon mese d’Agosto Erika 🙂
      http://imageshack.us/photo/my-images/694/image010l.jpg/

      Gefällt mir

      1. August 2012 um 14:12

    9. na, da schließe ich mich als Deutscher doch einfach mal an, beste Grüße, KLaus

      Gefällt mir

      1. August 2012 um 12:16

    10. Moin Erika, so früh wach?
      Informativ … und ein jeder Feiertag, egal ob kirchlich oder national, ist für die meisten Menschen doch allein schon deswegen schön, wenn sie nicht arbeiten müssen ^^
      Liebe Grüße, bis später wieder

      Gefällt mir

      1. August 2012 um 07:09