HUMOR IST DER KNOPF;DER VERHINDERT;DASS UNS DER KRAGEN PLATZT: von Joachim Ringelnatz

Terremoto en la Emiglia Romagnia,Erdbeben

 

Terremoto in Emilia, nuove scosse e notte di pioggia per i tremila sfollati.

 

I miei pensieri sono con i miei amici che tengo vicino a Bologna, e en Verona ma anche a le altri persone.Dopo di aver fatto una telefonata mi sono un po calmata,lori stanno tutti bene,anche se la paura é ancora presente .Pero mi sento terribilmente dispiaciuta per le altri persone e per le vittime.

7 persone sono state uccise 50 persone sono rimasté ferite,i migliaia sono senza casa.

E ancora non e finita,100 scosse sono state contati fino ad ora.Speriamo che la terra si calma e la gente puó dormire tranquilla.

I miei pensieri sono con voi amici un forte abbraccio.

Meine Gedanken sind bei meinen Freunden die ich in in der Nähe von Boöogna und Verona habe.Aber ich denke auch an die anderen Menschen.Nachdem ich mit meinen Freunden telefoniert habe und nun weiß,sie sind alle wohlauf,bin ich  beruhigt,aber für meine Freunde ist die Angst noch sehr präsent.

Aber es tut mir schrecklich leid für die Menschen und die Opfer.

/ Todesopfer ,50 verletzte und tausende ohne ohne ihr Zuhause.Und noch ist es nicht vorbei,es wurden bis jetzt 100 Nachbeben gezählt.

Hoffen wir das die Erde wieder zur Ruhe kommt und die Menschen wieder ruhig schlafen können.

 

Advertisements

14 Antworten

  1. Die Natur meldet sich immer wieder und zeigt uns wer das Sagen hat. Es ist immer schrecklich, wenn man die Folgen sieht. Man darf aber nicht vergessen, dass wir im Grund auf einem Feuerball wohnen.

    Dass soviel passiert ist hängt bestimmt auch mit der Bauweise der Häuser zusammen.

    Gefällt mir

    24. Mai 2012 um 06:52

    • Das mag schon sein,aber leider ist die Erde bis jetzt nicht zur Ruhe gekommen und das ist für die Menschen schon schlimm

      Gefällt mir

      24. Mai 2012 um 15:20

  2. ja, immer wieder meldet sich Mutter Erde mal, um Schrecken zu verbreiten, der Mensch sollte nachdenklich ob der Warnungen werden, KLaus

    Gefällt mir

    22. Mai 2012 um 16:06

  3. ja das ist schlimm Erika

    Gefällt mir

    22. Mai 2012 um 01:32

  4. Lo siento muchísimo, querida Erika. Ojalá no haya víctimas y todos se encuentren bien, después del terrible susto.
    Un fuerte abrazo

    Gefällt mir

    21. Mai 2012 um 23:39

  5. Schon zielich schlimm und es hat alte Gemäuer zerstört, niemand weiß ob die jemals wieder aufgebaut werden!
    Und das alles in einer Region, die gar nicht erdbebengefährdet ist.

    Gefällt mir

    21. Mai 2012 um 21:18

  6. Rebecca o semplicemente Pif

    Hallo Erika, bei uns in Verona war da beben nicht stark nur 4,2 … alles im gruenen bereich, das problem hier in italien sind die kostruzionen von den hausern… bussi Pif

    Gefällt mir

    21. Mai 2012 um 19:10

    • Ja das stimmt,es sind halt auch viele alte Gemäuer,aber freut mich das auch bei Dir alles gut ist

      Gefällt mir

      21. Mai 2012 um 19:20

  7. Ich habe es im Fernsehen gesehen. Einfach nur furchtbar. Nur gut das deinen Freunden nichts passiert ist. L.G. Ludger

    Gefällt mir

    21. Mai 2012 um 18:51

    • Ja lieber Ludger ,da bin ich sehr froh und erleichtert

      Gefällt mir

      21. Mai 2012 um 18:54

  8. Ja, ich hoffe auch sehr, dass die Erde nun wieder Ruhe gibt, und die Menschen mit dem Wiederaufbau und dem Verarbeiten der Schrecknisse beginnen können…

    Gefällt mir

    21. Mai 2012 um 18:31

    • Ja das ist den Mensche dort nur zu wünschen,hoffen wir das es kein weiteres starkes Beben gibt

      Gefällt mir

      21. Mai 2012 um 18:53

  9. M.

    Wir haben auch gezittert, denn Ingos Tante und Onkel sind in der Gegend in Urlaub. Am Wochenende kommen sie wieder nach Hause und wir werden froh sein, wenn sie wohlbehalten wieder unter uns sind.

    Liebe Erika, herzliche Grüße für dich von Mandy

    Gefällt mir

    21. Mai 2012 um 18:23

    • Das kann ich mir gut vorstellen das ihr froh sein werdet wenn sie wieder wohlbehalten zu Hause ankommen

      Gefällt mir

      21. Mai 2012 um 18:52