HUMOR IST DER KNOPF;DER VERHINDERT;DASS UNS DER KRAGEN PLATZT: von Joachim Ringelnatz

Archiv für 18. März 2012

Bayern hat sie und Österreich auch

 

Schon allein die blau-weiße Farbgebung dürfte dem Bayer Freudentränen in die Augen treiben, hinzu kommen noch das goldene Landeswappen sowie die "boarischen" Beschriftungen der Tasten: Befehle werden mit "Basst scho" bestätigt, mit "Redour" geht es zurück und mit "Aufi" und "Obi" nach oben oder unten. Mit "Do machst gleana" oder "A Schdiggi gresser" wechselt der Nutzer hingegen zwischen Groß- und Kleinschreibung.

Das Boarische Kombuda-Brettl

Bild1

 

Bild3

Bild4

 

 

Und hier das österreichische Kombuda Brettl

Beinahe jeder Buchstabe wurde auf der Tastatur mit speziellen Begriffen aus der österreichische Umgangssprache -vornehmlich ans Wienerische angelehnt -belegt. So findet sich auf der Escape-Taste zum Beispiel nicht die Abkürzung "Esc", sondern "I vazupf mi". Die Pfeiltasten sind etwa mit "auffe", "obe", "rechds ume" oder "lings ume" beschriftet.

Die Enter-Taste teilt "Passt scho!" mit. Bei den üblichen Buchstabentasten finden sich Ausdrücke wie "Schmäh", "goschert" oder "Leberkaas" wieder. Die Österreich-Tastatur wird in Kürze im Fachhandel erhältlich sein, der empfohlene Verkaufspreis wird in etwa bei Euro 25,- inkl. MwSt. liegen, so der heimische Cherry-Vertriebsparter "Omegacom".

 

Die Tastatur für Österreicher (Bild: Cherry)

 (Bild: Cherry)

 (Bild: Cherry)

 (Bild: Cherry)

Endlich verstehe ich,was auf der Tastatur steht,ob bayrisch oder österreichisch,egal,des is einfach guat,Host mi !!!Zwinkerndes Smiley

Advertisements